Zur NIV-Fachkundigkeit mit dem Nachdiplomstudium HF

09. September 2022


Die Vorbereitung auf die Praxisprüfung und das Know how zur Unternehmensführung einer Elektroinstallationsfirma – vereint in einem Nachdiplomstudium HF. 

Dipl. Sicherheitsexperte/in von elektrischen Anlagen NDS HF

Zur NIV-Fachkundigkeit mit dem Nachdiplomstudium HF - praxisnah und berufsbegleitend. Der Studiengang «Sicherheitsexperte/in von elektrischen Anlagen» der ABB Technikerschule und Electrosuisse ist die ideale Weiterbildung für Elektro- und Energietechniker/innen, um ein breites Fachwissen in der Planung und Errichtung von elektrischen Installationen und Anlagen zu erlangen.

Mit dem Schritt zur Praxisprüfung machen Sie einen Karrieresprung! Das Nachdiplomstudium HF bietet Fachkräften eine vielversprechende Möglichkeit, sich im Elektroinstallations- und Elektroplanungsbereich fortzubilden. Sie eignen sich das Fachwissen in der Planung und Errichtung von elektrischen Installationen an und bauen das Know how für eine erfolgreiche Unternehmensführung in der Elektroinstallations- und Planungsbranche auf. Als ausgewiesene Fachexperten übernehmen Sie Bauherrenmandate, führen Elektro-Energieberatungen durch, können Elektro-Energieexpertisen erstellen oder sind in der Elektroplanung in einer leitenden Funktion tätig.

ESTI Installations- und Kontrollbewilligung
Werden die Kriterien für die Zulassung zur Praxisprüfung beim EIT.swiss erfüllt, dient der Lehrgang als ideale Prüfungsvorbereitung zur Erlangung der Fachkundigkeit. Mit der Praxisprüfung zur Fachkundigkeit nach NIV (Niederspannungs-Installationsverordnung) erlangen Sie das notwendige Rüstzeug, Installationen gemäss NIV zu projektieren und zu erstellen. Die Fachkundigkeit wird über die Praxisprüfung des Berufsverbandes EIT.swiss erlangt. An der Praxisprüfung werden die Bereiche Normen, Sicherheit, Messtechnik, Projektierung und technische Projektanalyse geprüft. Wer nach Artikel 8 NIV fachkundig ist, kann beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat ESTI eine Installationsbewilligung beantragen. Diese berechtigt zur Ausführung für Elektroinstallationen und -kontrollen in der Schweiz.

Studienablauf
Das berufsbegleitende Nachdiplomstudium HF setzt sich aus mehreren Modulen zusammen und vermittelt umfangreiche Kenntnisse in den Bereichen Sicherheit und Regeln der Technik, Installations- und Sicherheitskontrolle, Installations- und Sicherheitsexpertise sowie Unternehmensführung. Die Dozierenden sind Experten in den jeweiligen Fachgebieten und weisen eine hohe Praxiserfahrung auf.

Die Ausbildung dauert drei Semester mit anschliessender Diplomprüfung und startet Mitte Oktober. Der Unterricht findet jeweils am Freitag statt. Erfolgreiche Absolvierende des Nachdiplomstudiums HF sind berechtigt, den Titel «Dipl. Sicherheitsexperte/in in Planung und Errichtung von elektrischen Anlagen NDS HF» zu führen.

Voraussetzungen und Passerelle
Das Nachdiplomstudium richtet sich an Personen mit Fach- und Führungsverantwortung und solche, die für entsprechende Aufgaben vorgesehen sind. Die Zulassung zum Nachdiplomstudium HF setzt einen Abschluss auf Tertiärstufe voraus.

Praxisprüfungsabsolvierende mit Fachkundigkeit können direkt ins Modul 4 «Unternehmensführung» einsteigen. Der erfolgreiche Modulabschluss berechtigt zur Zulassung zur Diplomarbeit, welche unter Anwendung methodischer und wirtschaftlicher Grundsätze durchgeführt wird.

Detaillierte Informationen über die Weiterbildung erhalten Interessierte unverbindlich an den Informationsveranstaltungen oder direkt unter www.abbts.ch.